Über uns

Mitgliedschaft für die Region

Die Mitgliedschaft bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken wird immer beliebter. Über 18,4 Millionen Mitglieder zählen die Genossenschaftsbanken – Tendenz steigend. Hierbei handelt es sich also nicht um einen kleinen auserwählten Kreis, sondern um eine breite Masse, die sich über alle Altersgruppen hinweg und durch viele gesellschaftliche Schichten hindurch verteilt. Ebendies sind die vielen kleinen Kräfte, von denen Raiffeisen sprach. Ihr Wohl und ihre Förderung stehen im Mittelpunkt aller wirtschaftlichen Aktivitäten. Dies ist auch eindeutig in § 1 des Genossenschaftsgesetzes (GenG) verankert.

Mit der Mitgliedschaft geht die enge Verbindung der Volksbanken und Raiffeisenbanken zu ihrer Region einher. Denn: Die Mitglieder einer jeden Volksbank oder Raiffeisenbank kommen – ebenso wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – mehrheitlich aus der Region. Auch dies findet seinen Ursprung in Raiffeisens Wirken. So waren die von ihm initiierten Darlehenskassenvereine insbesondere regionale Initiativen, die das Ziel verfolgten, den Menschen vor Ort weiterzuhelfen und lokale Lösungen gegenüber zunächst übermächtig erscheinenden Entwicklungen bereitzuhalten.

Diese lokale Verankerung gehört zur Identität einer jeden Genossenschaftsbank. Sie spiegelt sich auch im großen gesellschaftlichen Engagement der Volksbanken und Raiffeisenbanken wider: Über 140 Millionen Euro lassen die Institute regionalen Initiativen deutschlandweit an freiwilligen finanziellen Zuwendungen zukommen. Zugleich kommt sie im direkten Miteinander von Bank und Kunde zum Ausdruck. Etwa innerhalb der Genossenschaftlichen Beratung. Hier sind Zuhören, Dialog und Austausch auf Augenhöhe ganz wichtige Elemente.

Genossenschaften in Deutschland

Genossenschaften sind heute die mitgliederstärkste Wirtschaftsorganisationsform Deutschlands. Insgesamt 22,4 Millionen Menschen sind Mitglieder in Genossenschaften. Weltweit sind es über 800 Millionen. Zudem gibt es hierzulande derzeit rund 8.000 Genossenschaftsunternehmen. Mit etwa 30 Millionen Kunden und über 18 Millionen Mitgliedern bilden die Genossenschaftsbanken die größte genossenschaftliche Gruppe in Deutschland. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland bieten mit insgesamt rund 12.000 Bankstellen eines der dichtesten Bankservicenetze in Europa. Im Jahr 2016 wurden Genossenschaftsidee und -praxis von der UNESCO als erster deutscher Beitrag überhaupt zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt.

Über uns

Mitgliedschaft für die Region

Die Mitgliedschaft bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken wird immer beliebter. Über 18,4 Millionen Mitglieder zählen die Genossenschaftsbanken – Tendenz steigend. Hierbei handelt es sich also nicht um einen kleinen auserwählten Kreis, sondern um eine breite Masse, die sich über alle Altersgruppen hinweg und durch viele gesellschaftliche Schichten hindurch verteilt. Ebendies sind die vielen kleinen Kräfte, von denen Raiffeisen sprach. Ihr Wohl und ihre Förderung stehen im Mittelpunkt aller wirtschaftlichen Aktivitäten. Dies ist auch eindeutig in § 1 des Genossenschaftsgesetzes (GenG) verankert.

Mit der Mitgliedschaft geht die enge Verbindung der Volksbanken und Raiffeisenbanken zu ihrer Region einher. Denn: Die Mitglieder einer jeden Volksbank oder Raiffeisenbank kommen – ebenso wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – mehrheitlich aus der Region. Auch dies findet seinen Ursprung in Raiffeisens Wirken. So waren die von ihm initiierten Darlehenskassenvereine insbesondere regionale Initiativen, die das Ziel verfolgten, den Menschen vor Ort weiterzuhelfen und lokale Lösungen gegenüber zunächst übermächtig erscheinenden Entwicklungen bereitzuhalten.

Diese lokale Verankerung gehört zur Identität einer jeden Genossenschaftsbank. Sie spiegelt sich auch im großen gesellschaftlichen Engagement der Volksbanken und Raiffeisenbanken wider: Über 140 Millionen Euro lassen die Institute regionalen Initiativen deutschlandweit an freiwilligen finanziellen Zuwendungen zukommen. Zugleich kommt sie im direkten Miteinander von Bank und Kunde zum Ausdruck. Etwa innerhalb der Genossenschaftlichen Beratung. Hier sind Zuhören, Dialog und Austausch auf Augenhöhe ganz wichtige Elemente.

Genossenschaften in Deutschland

Genossenschaften sind heute die mitgliederstärkste Wirtschaftsorganisationsform Deutschlands. Insgesamt 22,4 Millionen Menschen sind Mitglieder in Genossenschaften. Weltweit sind es über 800 Millionen. Zudem gibt es hierzulande derzeit rund 8.000 Genossenschaftsunternehmen. Mit etwa 30 Millionen Kunden und über 18 Millionen Mitgliedern bilden die Genossenschaftsbanken die größte genossenschaftliche Gruppe in Deutschland. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland bieten mit insgesamt rund 12.000 Bankstellen eines der dichtesten Bankservicenetze in Europa. Im Jahr 2016 wurden Genossenschaftsidee und -praxis von der UNESCO als erster deutscher Beitrag überhaupt zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt.

Kontakt

Anschrift:

Raiffeisenbank Welling

Mayener Str. 9

56753 Welling

Telefon:

Anfahrt

Route planen

Öffnungszeiten

Montag:

8:00 - 12 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr

Dienstag:

8:00 - 12 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch:

8:00 - 12 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag:

8:00 - 12 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr

Freitag:

8:00 - 12 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr

Samstag:

geschlossen

Sonntag:

geschlossen